Alma Tedde


Alma Tedde
Violoncello

Alma Tedde wurde 1996 in eine schweizerisch-sardische Musikerfamilie geboren. Mit vier Jahren erhielt sie ihren ersten Cellounterricht, zunächst am Konservatorium Bern, später an der Musikakademie Basel. Schon früh spielte sie in verschiedenen Kammermusikformationen und gewann mehrere erste Preise am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, sowie Sonderpreise der Stiftung Thiebaud-Frey und der Rahn Stiftung. Kammermusik- und Orchesterprojekte führten sie in viele Länder Europas sowie in die Türkei, nach Russland und Südafrika. Seit April 2015 studiert sie bei Prof. Jean-Guihen Queyras an der Hochschule für Musik Freiburg. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Bachelorstudiums befindet sie sich aktuell in einem doppelten Masterstudiengang und studiert gleichzeitig Barockcello bei Christoph Dangel. Alma ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und war Stimmführerin im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester. Sie ist Mitgründerin und Mitglied des Kammerorchesters Arte Frizzante, welches ohne musikalische Leitung im Kollektiv arbeitet. Mit diesem Orchester trat sie auch als Solistin auf.

Alma lässt keinen Berg oder Felsen in ihrer Nähe unerklommen.